Menschen: Alle Gleich Anders! – Über Ungleichheit, Emanzipation und Befreiung

Der Mensch, als Individuum, im Rudel, als Gesellschaft als herrschende Macht im irdischen Raum. Ein beinahe unerschöpfliches Objekt der Forschung, entwickelt sich mit rasender Geschwindigkeit. Immer neue Felder werden erobert, immer weiter geht der Forscherdrang, die Suche nach der Wahrheit und Wahrhaftigkeit. Viele Theorien wurden im Laufe der Geschichte publiziert, wovon sich einige als wahr … Menschen: Alle Gleich Anders! – Über Ungleichheit, Emanzipation und Befreiung weiterlesen

Ganz oder gar nicht – Warum uns das dazwischen so fertig macht.

"Du musst dich mal entscheiden, beides geht nicht!" Es gibt kaum einen Menschen der diesen Satz noch nicht gehört, oder gar zu sich selbst gesagt hat. Doch warum tendieren wir stets zu Extremen? Warum geht nur Null, oder Eins? Warum denken wir in Schwarz und Weiß? Um diese Verhaltensmuster zu betrachten und zu konkretisieren, werde … Ganz oder gar nicht – Warum uns das dazwischen so fertig macht. weiterlesen

Die Angst vor dem eigenen Ich…

...oder die Unsicherheit dem eigenen Willen, den eigenen Überzeugungen und der inneren Stimme zu Vertrauen. Was ist denn das Ich, um das es hier gehen soll? Nach Werner Corell ist das Ich, der Wille der in uns wohnt. Der Wille ist das Insgesamt unserer Motivationen, welche das Ergebnis unseres Verhaltens sind. Die Kontinuität des Verhaltens … Die Angst vor dem eigenen Ich… weiterlesen

Die hypnotische Wirkung von Glaubenssätzen

Der Mensch ist ein soziales Wesen, jedenfalls im Idealfall. Wenn nichts gravierendes dazwischen kommt, wird ein Mensch geboren, wächst mit beiden, oder einem Elternteil auf und hat Kontakt zur Herkunftsfamilie, also Großeltern, Tanten und Onkels, Cousins und Cousinen und was da sonst noch so dran hängt oder eben nicht, und zu sozialen Netzwerken der Eltern … Die hypnotische Wirkung von Glaubenssätzen weiterlesen